Öfen sind Geräte, die dazu dienen, die Temperatur des Raumes zu erhöhen, in dem wir sie platzieren. Es hilft uns, in den kältesten Zeiten warm zu bleiben. Es gibt zahlreiche Arten von Öfen, je nach Kraftstoffart die wir verwenden, um die Temperatur zu erhöhen.

In diesem Beitrag werden wir alle Arten von Öfen analysieren, die es gibt, und die Vor- und Nachteile jedes einzelnen. Darüber hinaus können Sie die Preise kennen und auf alle zugreifen, die mehr Qualität und einen guten Preis haben.

Die besten günstigen Öfen um Ihr Haus im Winter zu heizen

Hier ist eine Auswahl der besten Öfen, um im Winter nicht kalt zu werden. Mit jedem dieser Modelle werden Sie erfolgreich sein, da sie von den Benutzern bevorzugt werden und das beste Preis-Leistungs-Verhältnis bieten:

Arten von Öfen

Pelletöfen

Kaufratgeber für Pelletöfen

Die Pelletöfen Sie haben sich im Laufe der Jahre aufgrund ihrer guten Leistung und Effizienz verbreitet. Seine Bedienung ist relativ einfach und kostengünstig. Der Ofen hat einen Tank, um den Brennstoff, in diesem Fall die Pellets, zu speichern. Wenn wir das Gerät in Betrieb nehmen, Eine Schraube bewegt das Pellet in die Brennkammer um das Feuer mit der von der elektronischen Steuerung angezeigten Geschwindigkeit anzufachen.

Die Pellets verbrennen und geben Wärme und Rauch ab, die durch einen hinteren Auslass geleitet werden, an dem der Außenkamin angeschlossen ist.

Wenn Sie einen Pelletofen haben möchten, nutzen Sie unsere Angebote.

Einer der Vorteile, die es bietet, ist die Möglichkeit, Zeiten zu programmieren, in denen der Ofen eingeschaltet wird, um den Raum zu beheizen und wieder ausschaltet. Diese Öfen werden sehr mit Biomasseöfen verwechselt, da die Pellets eine Art von Biomasse-Brennstoff. Es besteht aus Sägemehl, das in Form von kleinen Zylindern verdichtet ist. Im Allgemeinen liefern zwei Kilogramm Pellets die gleiche Wärme, die ein Liter Diesel erzeugt.

Sie sind die billigsten Öfen, die heute erhältlich sind. Sein Brennstoff ist die in Wäldern vorkommende Biomasse. Sie basieren auf den traditionellen Holzöfen ihres Lebens, aber in Anwendung die fortschrittlichste Technologie. Das macht die Nutzung komfortabler und die Verbrennung wird optimiert.

Da ihr Brennstoff völlig ökologisch und natürlich ist, sind sie weniger schädlich für die Umwelt. Sie sind perfekt, um die natürlichste und reinste Wärme zu nutzen.

Holzöfen

Anleitung zum Holzofen

Die Holzöfen sie sind die traditionellsten. Dies sind Geräte, die Holz als Brennstoff verwenden. Das Brennholz wird von den Bäumen gewonnen. Seinen alltäglichen Gebrauch findet er in der Küche ländlicher Gebiete, dient aber auch der Wärmeabgabe und der Erwärmung eines Raumes.

Normalerweise haben alle Holzöfen ein Rohr, das in einem Schornstein endet, der die bei der Verbrennung entstehenden Gase abführt und dazu beiträgt, das Risiko des Einatmens von verschmutzter Luft zu verringern.

Sie sind die einfachsten Öfen und sorgen für mehr Entspannung durch die zusätzliche Wohnumgebung, die die Flamme bietet. Es kann bis zu vier Stunden dauern, bis die Flamme durchgebrannt ist, aber es kann die Hitze bis zu ungefähr 20 Stunden gut halten. Ein Holzofen, der etwa 9 Stunden brennt, gibt genug Wärme für eine ganze Nacht.

Sie möchten einen Holzofen kaufen? Hier bekommst du sie günstiger.

Das verwendete Brennholz muss eine geringe Luftfeuchtigkeit aufweisen, wenn es länger brennen soll. Je trockener das Holz, desto schneller verbrennt es.

Es gibt auch Holzöfen mit Backofen, um die erzeugte Wärme zu nutzen und einige Lebensmittel wie Brot, Pizza, einige Spieße und Braten zuzubereiten.

Gasherde

Einkaufsführer für Gasherde

Das Design der Gasherde ermöglicht ihnen eine höhere Effizienz. Der bei dieser Gelegenheit verwendete Kraftstoff es ist Butangas. Sie haben in der Regel eine hervorragende Leistung. In der Vergangenheit hatten die Menschen Angst, Erdgas- oder Butangasflaschen zu kaufen und zu verwenden.

Derzeit sind diese Herdarten jedoch sehr sicher. Darüber hinaus sind sie in der Lage, monatlich zusätzliche Einsparungen zu erzielen, und wir können sie jederzeit im Notfall nutzen.

Gasherde zeichnen sich dadurch aus, dass sie sehr günstig sind. Wenn Sie von den besten Preisen profitieren möchten, verpassen Sie nicht unsere Angebote.

Seine Bedienung ist sehr einfach. Es hat einen Rahmen, in dem die Butangasflasche platziert ist und der Brenner ist für die Aufrechterhaltung der aktiven Verbrennung verantwortlich. Dabei wird das Butangas mit dem Sauerstoff der Luft verbrannt und sorgt für Wärme im Raum.

Diese Öfen können auf Wunsch leicht von einem Ort zum anderen bewegt werden (sofern sie ausgeschaltet sind). Sie sind ideal, um kleinere Räume zu beheizen, da dies schnell geschieht.

Paraffinofen

Kaufratgeber für Paraffinöfen

Diese Herdarten sind nicht so bekannt, aber sehr effizient. Es ist ein tragbares System, das keinerlei Installation und / oder Wartung erfordert. Sein Brennstoff ist flüssig (Paraffin) und seine Verbrennung ist sehr leise.

Zu seinen Vorteilen gehört der einfache Transport von einem Raum in den anderen und die Aufheizgeschwindigkeit. Darüber hinaus wird die von der Paraffinöfen es ist nicht so konzentriert wie eine elektrische Heizung, vielmehr verteilt es sich viel besser im Raum. Dadurch wird das Komfortgefühl, das es bietet, viel größer.

Viele Anwender entscheiden sich aufgrund des hohen Heizwertes und der Sicherheit für Paraffin- oder Kerosinöfen. Wenn Sie einen Paraffinofen kaufen möchten, nutzen Sie unsere Angebote.

Im Vergleich zum Verbrauch anderer Öfen hat der Paraffinofen einen äußerst geringen Verbrauch.

Elektroherde

Elektroherde

Die Elektroherde Sie sind Geräte, die Strom verwenden, um einen Widerstand zu erhitzen und die Umgebungstemperatur zu erhöhen. Sie bieten die sauberste und reinste Wärme, da sie keinerlei Emissionen erzeugt. Einer der Nachteile ist die Erhöhung der Stromrechnung.

Die Verwendung von Elektroherden ist fast weit verbreitet und sie sind sehr bequem von einem Raum in den anderen zu transportieren und sogar auf Reisen. Sparsam sind sie jedoch nicht, da sie bei häufiger Nutzung die Stromrechnung stark in die Höhe treiben.

Elektroöfen sind immer eine gute Anschaffung, um Räume rechtzeitig zu heizen. Sie sind günstig und haben ein geringes Gewicht, sodass sie sich perfekt für den gelegentlichen Gebrauch eignen.

Sie sind ideal, wenn Sie die Wärme in einem oder zwei Räumen bündeln möchten und die Wärme nicht in allen Räumen des Hauses verteilen muss.

Zu berücksichtigende Variablen bei der Auswahl eines Ofens

Bei der Auswahl des einen oder anderen Ofentyps ist es wichtig, mehrere Faktoren zu berücksichtigen:

Wärme macht

Der erste ist die Fähigkeit des Ofens, Wärme zu minimalen Kosten zu erzeugen. Generell gilt: Je mehr Leistung ein Herd hat, desto mehr Brennstoff benötigt er bzw. desto mehr Strom verbraucht er (bei Elektroherden).

Um die ausreichende Heizleistung unseres Ofens zu kennen, müssen wir die Gesamtfläche des Hauses kennen. Die Leistung wird in kW gemessen. Jedes kW Leistung kann 8 Quadratmeter beheizen Von Oberfläche. Bei einer Wohnfläche von 80 Quadratmetern reicht also eine Leistung von 10 kW aus.

Raumgröße

Um zu wissen, welcher Ofen für Ihre Situation am besten geeignet ist, ist es von entscheidender Bedeutung, den Raum zu kennen, in dem er am häufigsten verwendet wird oder wo er installiert werden soll. Wenn der Hauptraum 30 Quadratmeter groß ist, müssen wir eine etwas höhere Leistung verbrauchen als bei 20 Quadratmetern. Um die Nutzung des Ofens zu optimieren, empfiehlt es sich, die oben genannten Referenzdaten in kW zu verwenden.

Lage

Der Standort des Ofens ist ein bestimmender Faktor für die Leistung. Wenn der Raum, in dem wir installieren oder platzieren werden, der wärmste ist, wir werden es weniger zeit brauchen. Im Gegenteil, wenn es am kältesten ist, müssen wir den Raum konditionieren, um den Verbrauch des Ofens zu reduzieren.

Um die Effizienz des Kaminofens weiter zu steigern, versuchen Sie, einen Standort in einem besonders gut isolierten Raumteil zu wählen, damit die Wärme des Kaminofens nicht über Wände oder Fenster verloren geht. Es ist wichtig, dass zwischen der Wand und dem Ofen oder einem brennbaren Gegenstand etwa 40 cm Platz bleiben, um mögliche Brände zu vermeiden.

Lüftung

Es ist unbedingt erforderlich, dass der Raum, in dem wir einen Ofen aufstellen, über ein Belüftungs- und Rauchabzugssystem verfügt, um übermäßige Hitze oder Brandgefahr zu vermeiden.

Fenster und Isolierung

Wenn das Haus eine gute Isolierung und doppelt verglaste Fenster hat, funktioniert der Ofen besser. Vergiss nicht zu gehen ein Spalt von ca. 30-40 cm zwischen dem Ofen und brennenden Gegenständen.

Wie wählt man den Ofen aus

Sobald alle zu berücksichtigenden Variablen bekannt sind, können wir auswählen, welcher Ofen für uns am besten geeignet ist.

Holzöfen sind diejenigen, die die höchste Wärmeleistung und saubere Verbrennung liefern. Sie können mit erneuerbaren Brennstoffen wie dem Beschneiden von Brennholz betrieben werden. Außerdem haben sie den dekorativen Faktor, den uns die Flamme bietet. Es ist in der Lage, uns die heimelige Atmosphäre zu geben, die wir suchen. Es gibt zahlreiche Modelle zur Anpassung an die Dekoration, die uns am besten gefällt. Unter seinen Vorteilen finden wir, dass erfordern kaum Arbeit. Sie benötigen lediglich einen Anschluss nach außen für den Rauchabzug.

Auf der anderen Seite sind Öfen, die aus Stahl und feuerfesten Materialien gebaut sind, bereit, größere Räume zu beheizen als Brennholz.

Wenn Sie eine schnellere, aber weniger anhaltende Hitze wünschen, wählen Sie einen Ofen aus Stahlmaterial. Wenn Sie eine stärkere und lang anhaltende Hitze wünschen, aber zunächst langsamer, Entscheiden Sie sich für Holz-, Biomasse- oder Pelletöfen.

Beste Herdmarken

Günstige Öfen

Für jede Art von Brennholz gibt es Marken, die eine bessere Leistung und effizientere Öfen bieten.

  • Für Holzöfen finden wir führende Marken wie Rocal, Carbel, Hergom und Bronpi.
  • Pelletöfen haben bekannte Marken wie Lacunza, Ecoforest, Bronpi und Edilkamin.
  • Bei Gasherden finden wir leistungsstarke Marken wie DeLonghi und Orbegozo.
  • Für Paraffinöfen haben wir Marken mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis wie Qlima, Webber und Kayami.
  • Elektroherde haben eine größere Markenvielfalt, da sie stärker kommerzialisiert sind. Wir finden die besten Marken wie Orbegozo, Clatronic, Rowenta, Klarstein, Thermic Dinamics, DeLonghi und Taurus.

Mit diesen Informationen können Sie den für Ihre Situation am besten geeigneten Ofen auswählen und so viel Heizkosten wie möglich sparen, während Sie alle Vorteile genießen.